Fully MTB

Fully MTB

3 Artikel

3 Artikel

Artikel 1-3 von 3

In aufsteigender Reihenfolge In absteigender Reihenfolge
  1. Stereo ONE22 Race
    CUBEStereo ONE22 Race
    1.919,00 € UVP 2.399,00 € -20%
    Please select options before adding the product to the cart.
  2. Stereo ONE22 Pro
    CUBEStereo ONE22 Pro
    1.599,00 € UVP 1.999,00 € -20%
    Please select options before adding the product to the cart.
  3. Stereo ONE22 Pro
    CUBEStereo ONE22 Pro
    1.599,00 € UVP 1.999,00 € -20%
    Please select options before adding the product to the cart.
Keine weiteren Artikel
Artikel pro Seite

Full-Suspension Mountainbikes: Die ultimativen Offroad-Abenteuer

Das Full-Suspension Mountainbike, oft kurz Fully genannt, zeichnet sich durch eine Federgabel am Vorderrad und eine Federung im Rahmen für den Hinterbau aus. Der entscheidende Unterschied zum Hardtail liegt in dieser hinteren Federung. Dank dieser hinteren Federung erstreckt sich das Einsatzgebiet im Gelände nahezu unbegrenzt.

Banner 1 Fully Mountainbike

Das Herzstück: Der Rahmen

Die Vielseitigkeit des Fullys erfordert einen stabilen Rahmen, der dennoch leicht und steif genug für Extremsportanforderungen ist. Hierbei ist jahrelanges Fachwissen im Rahmenbau unerlässlich. Vom Konzept bis zur Fertigung eines Fullys sind viele Aspekte zu berücksichtigen, die es von anderen Rahmen unterscheiden.
Die Auswahl der Rahmenmaterialien für vollgefederte Mountainbikes ist in der Regel auf Aluminium oder Carbon beschränkt. Hierbei sind sowohl das verfügbare Budget als auch die individuelle Ansprüche an das MTB entscheidende Faktoren. Ein Aluminium-Rahmen gilt aufgrund seiner Robustheit und Alltagstauglichkeit als preisgünstige Option, während ein Rahmen aus Carbon durch sein geringes Gewicht und seine erhöhte Steifigkeit heraussticht.

Einsatzgebiete von Fullys

Als Belohnung für den zusätzlichen Aufwand bei der Herstellung eröffnen sich im Gelände grenzenlose Möglichkeiten. Fullys fühlen sich in den Disziplinen All Mountain/Enduro, Freeride und Downhill besonders wohl. All Mountain/Enduro-Mountainbikes bieten einen Federweg von 130-160 mm, während Freeride-MTBs bereits von 150 mm bis zu 180 mm Federweg aufweisen. Reine Downhill-MTBs bieten 200 mm Federweg vorne und 200-230 mm hinten. All Mountain-MTBs werden auch als Allroundfullys bezeichnet, da sie vielseitig einsetzbar sind. Bergauf-Fahrten sind mit dem Allroundfully und ausreichender Kondition problemlos möglich, während die Downhill-Performance bei Abfahrten beeindruckt.

Banner 2 Fully Mountainbike

Freeride- und Downhill-MTB's

Freeride-Mountainbikes erweitern die Möglichkeiten im Gelände mit 180 mm Federweg, was steilere Abfahrten und weitere Sprünge ermöglicht. Die Komponenten sind besonders robust und langlebig.

Die Königsdisziplin der Fullys findet im Downhill statt. Mit einem sehr langen Federweg können Sie extreme Herausforderungen im Gelände meistern. Die hintere Federung hält das Hinterrad am Boden und sorgt für erstklassige Traktion in den anspruchsvollsten Fahrsituationen. Selbst für Extremsportler ist diese Disziplin eine wahre Herausforderung.

Fully-Mountainbikes ermöglichen nicht nur einfache Downhill-Sprünge, sondern auch anspruchsvolle Drops und spektakuläre Manöver im Gelände.

Banner 3 Fully Mountainbike

Für Abenteurer, die den extra Kick suchen

Fullys sind die Wahl für Fahrer, die abseits der befestigten Fahrradwege unterwegs sind und eine Extrameile gehen möchten. Der Spaßfaktor ist hier am größten. Obwohl die Dämpfung auf ebenen Strecken blockiert werden kann, ist die Rahmengeometrie nicht unbedingt für Asphalt-Touren ausgelegt. Aufgrund der hochwertigen Technik sind Fullys etwas wartungsintensiver als Hardtails und bedingt durch den stabilen Rahmen etwas schwerer. Dennoch können engagierte Radfahrer das geringfügige zusätzliche Gewicht leicht durch Muskelkraft kompensieren.

Eigenschaften eines Fullys

Komfort 80%
Sportivität 90%
Gewichtszuladung 50%
Alltagstauglichkeit 70%
Langstreckentauglichkeit 60%
Handling 90%