Griffe

Griffe

Die Auswahl des passenden Fahrradgriffs ist eine wichtige Entscheidung, die oftmals unterschätzt wird. Dabei hängen Sicherheit, Gesundheit und Komfort direkt mit diesen zusammen. Kein Wunder, sind sie doch neben Pedale und Sättel die dritte direkte Kontaktfläche von Mensch zu Fahrrad. Daher gibt es mittlerweile viele verschiedene Fahrradgriffe, welche sich in Form und Material, sowie Länge und Montageart, unterscheiden. So können Sie den richtigen Fahrradgriff für Ihre Bedürfnisse, in Bezug auf Sitzposition, Terrain und persönliche Neigungen, auswählen.

Funktion von Lenkergriffen

Das Ziel von Fahrradgriffen ist es, den durch das Körpergewicht entstehenden Druck auf die Handgelenke besser auf den Lenker zu verteilen, besseren Halt zu bieten und Erschütterungen zu vermindern. Außerdem sollen sie Stöße und Unebenheiten abfedern, um die Kräfte nicht in ihrer ganzen Wucht auf den Körper wirken zu lassen. Zu guter Letzt muss die Feuchtigkeit entweder vernünftig aufgenommen oder abgeleitet werden, damit auch bei Regen der Halt und damit die Sicherheit des Fahrers nicht beeinträchtigt wird.

Befestigung von Fahrradgriffen

Fahrradgriffe werden an den vorgesehenen Griffstellen des Fahrradlenkers angebracht. Es gibt Fahrradgriffe ohne Verschraubung und Schraubgriffe. Griffe ohne Schraubklemmung werden mit viel Kraftaufwand auf den Lenker geschoben und sitzen so eng, dass sie nicht verrutschen. Schraubgriffe lassen sich dagegen einfach aufstecken und mit einer Schraube fixiert. Daher sind die Griffe rutschfest und eine Montage oder Demontage fällt leicht.

Standard-Griffe

Standardgriffe sind einfache, runde Griffe. Im Alltag sind sie vollkommen ausreichend. Bei längeren Touren können diese allerdings die Handgelenke nicht genügend unterstützen und zu Schmerzen führen.

Standard-Griffe

Ergonomische Griffe

Ein häufiges Problem beim Fahrradfahren ist die Fehlstellung des Handgelenks und die damit verbundenen Schmerzen im Mittelnerv. Auch eine zu geringe Dämpfung im Handwurzelknochenbereich führt häufig zu Schmerzen. Dazu kommen Probleme mit schmerzenden und tauben Fingern, sowie Verspannungen im Nackenbereich. All diese Probleme können durch Ergonomische Griffe gelöst werden. Dank der besonderen Form vergrößert sich die Auflagefläche der Hände an der Außenseite, wodurch eine Fehlstellung des Handgelenks vermieden wird. Die Griffe liegen optimal in der Hand, schonen durch optimales Polsterungsmaterial die Handballen, lassen sich bequem greifen und bieten trotz größerer Auflagefläche, maximale Kontrolle. Für Menschen mit gesundheitlichen Problemen werden beim Fahrradfahren ergonomische Griffe empfohlen. Ein Fahrradgriff sollte gut umfasst werden können und angenehm in der Hand liegen.

Ergonomischer Griff

MTB-Griffe

Mountainbike-Griffe müssen einen besonders zuverlässigen Halt und eine sichere Rutschfestigkeit bieten. Es gibt auch ergonomische MTB-Griffe, die für längere Touren empfehlenswert sind. Für kurze, anspruchsvolle Mountainbike-Touren gibt es dünne, mit speziellen Noppen versehene Griffe, welche der Fahrer bequem und sicher umfassen kann. So hat man das Bike auch bei Sprüngen und in rauem Gelände stets unter Kontrolle.

Mountainbike-Griffe

Rennrad-Griff

Rennradgriffe werden aufgrund Ihres gebogenen Lenkers mit Lenkerband ausgestattet. Das Lenkerband existiert in verschiedenen Materialien, welche verschiedene Fahrtypen optimal unterstützen.

Rennrad-Griff

Lenkerhörnchen / Bar Ends

Lenkerhörnchen sind kleine, kurze Hörner am Ende des Lenkers. Sie ermöglichen dem Fahrer die Griffposition auch bei Standardlenkern zu wechseln. So werden die Handgelenke auch bei langen Touren geschont und die Belastung wie bei einem Multipositionslenker verteilt.

Mountainbike-Bereifung

Griffmaterial

Es gibt verschiedene Materialien mit verschiedenen Eigenschaften für Fahrradgriffe. Dabei sind neben den unterschiedlichen Eigenschaften der Materialien besonders die persönlichen Vorlieben des Fahrers entscheidend. Hierzu zählt zum Beispiel ob das Material gut in der Hand liegt, das Aussehen oder die Herstellung. Es gibt unzählige verschiedene Materialarten für Fahrradgriffe, so dass für jeden der perfekte Griff dabei ist. Sie können aus vielen verschiedenen Materialarten wählen und Ihren perfekten Fahrradgriff finden.

Gummi

Fahrradgriffe aus Gummi sind besonders rutschfest. Zudem bieten sie guten Komfort und haben dämpfende Eigenschaften. So sind sie auch bei schlechtem Wetter und schmutziger Umgebung stets ein sicherer Gefährte.

Kunststoff

Auch bei Kunststoffgriffen ist eine Wetterunabhängigkeit gegeben. Sie sind zudem sehr leicht und überzeugen durch eine gute Dämpfung. Außerdem sind sie in verschiedenen Farben produzierbar.

Kork

Korkgriffe überzeugen durch ein natürliches Griffgefühl und durch ihen unverkennbaren Look. Zudem sind die dämpfenden Eigenschaften und der Grip außergewöhnlich gut. Gerade bei sehr kaltem oder warmen Wetter sind Korkgriffe angenehmer zu greifen als Gummi oder Kunststoff.

Leder

Leder ist das Material mit dem natürlichsten Griffgefühl. Es verfügt über eine gute Lebensdauer und besticht durch ein edles Aussehen.

Silikon

Silikon ist ein sehr griffiges Material, welches auch bei schlechtem Wetter den nötigen Halt bietet. Die Montage von Silikongriffen ist besonders einfach und entstehende Ablagerungen können schnell und problemlos beseitigt werden.

Weitere Themen in Lenker und Griffe