Lenker

Lenker

Der Fahrradlenker sollte sorgfältig ausgewählt werden. Denn er ist nicht allein für die Funktion der Steuerung verantwortlich, sondern bestimmt zusammen mit dem Vorbau auch entscheidend für die Sitzposition des Fahrers. Je weiter die Griffposition nach vorne und nach unten reicht, desto waagerechter wird die Sitzposition. Durch eine entsprechende Einstellung des Fahrradlenkers, kann für unterschiedliche Einsatzzwecke die optimale Sitzposition erreicht werden.

Lenkertypen

Für jeden Fahrradtyp gibt es einen passenden Lenker. Ein Citybike ist der alltägliche Begleiter durch den Straßenverkehr. Da ist eine fast aufrechte und angenehme Sitzposition von Vorteil. Bei diesen Rädern werden bevorzugt höhere, und weit nach hinten gebotenem Lenker verbaut. Bei Trekkingrädern wird auf eine mäßig, nach vorn geneigter Körperhaltung gesetzt. Eine ähnliche Sitzposition findet sich auch bei den Mountainbikes wieder. Noch wichtiger als die Sitzposition ist beim MTB eine breite, gerade Lenkstange, da diese die nötige Sicherheit und Kontrolle im Gelände gewährleistet. Um die für Rennradfahrer wichtige aerodynamische Sitzposition zu erreichen, werden an Rennrädern häufig Lenker montiert, die möglichst weit unten und möglichst weit vorne verbaut sind.

Standard-Lenker

Herkömmliche Lenker haben einen nach oben gezogenen und nach hinten weisenden Griffbereich. Der Fahrer hat eine aufrechte Körperhaltung und eine angenehme Handstellung. Es gibt viele verschiedene Formen der Standardlenker. Sie bestehen in der Regel aus Aluminium oder Stahl und sind 450 – 570 mm breit.

Standard-Lenker

MTB-Lenker

MTB-Lenker haben eine gerade Form und sind breiter als Standartlenker. Die Breite erstreckt sich von 500 – 700 mm. Dadurch sind sie auf anspruchsvolle Anforderungen im Gelände optimal ausgelegt. Allerdings weicht die Handstellung von der natürlichen Position ab und kann bei längeren Fahrten für den Fahrer als unangenehm empfunden werden. Mountainbikelenker bestehen aus Aluminium oder Carbon. Beide Materialien sind stabil und besonders leicht.

Mountainbike-Lenker

Multipositions-Lenker

Multipositionslenker erlauben mehrere Griffhaltungen. So sind längere Touren möglich, da Hände, Arme und Rücken durch wechselnde Handpositionen geschontwerden können.

Multipositionslenker-Bereifung

Rennrad-Lenker

Rennradlenker sind Multipositionslenker und gestatten mehrere Griffpositionen. Dabei wird neben einer ergonomischen Griffhaltung viel Wert auf aerodynamische Sitzpositionen gelegt. Sie sind mit 380 – 460 mm Breite deutlich schmaler als die übrigen Lenkertypen. So kann der Fahrer seine Körperfläche möglichst gering halten und den Widerstand verringern. Rennradlenker bestehen aus Aluminium oder Carbon, um das niedrige Gewicht zu halten.

Rennrad-Lenker

Die richtige Lenkerbreite und -form

Die Breite eines Fahrradlenkers lässt sich ungefähr von der Schulterbreite des Fahrers ableiten. Ein Fahrradlenker sollte in der Regel nicht schmaler als die Schulterbreite sein. Zu breite oder schmale Lenker können Nacken- und Rückenprobleme beim Fahrer verursachen. Aus diesem Grund sollte beim Kauf auf eine einwandfreie Haltung und Sitzposition geachtet werden. Durch die Breite und Form des Lenkers wird zusätzlich eine gesunde Griffstellung für die Hände gewährleistet. Die Handgelenke sollten dabei nicht abknicken. Dies kann durch durch ergonomische Griffe und durch Lenkerhörnchen (Bar Ends) erreicht werden.

Das ideale Lenkercockpit

Am Lenker werden in der Regel die Griffe, Bremshebel, Schalthebel, Klingel oder das Display angebracht. Die Komponenten sind so angebracht, dass sie möglichst leicht zu bedienen sind. So darf beispielsweise der Bremshebel einen bestimmten Abstand zum Griff nicht überschreiten. Eine Klingel ist bei einem straßenverkehrstauglichen Fahrrad vorgeschrieben und wird für eine einfache Bedienung in der Nähe der Griffe angebracht. Auch die Schaltvorrichtungen sind in der Regel am Lenker montiert.

Wann sollte der Lenker gewechselt werden?

Da auf dem Lenker eine hohe Belastung liegt, sollte dieser regelmäßig ausgewechselt werden. Zwar sind die meisten Lenker an der Lenkerklemmung verstärkt, da dort das größte Drehmoment herrscht, dennoch sollte ein regelmäßiger Austausch stattfinden. Auch nach Stürzen sollte der Lenker unbedingt kontrolliert und gegebenenfalls, je nach Schaden, ausgetauscht werden. Dabei ist zu beachten, dass Lenker und Vorbau aus demselben Material bestehen sollten.

Weitere Themen in Lenker und Griffe