×

Damit fahren Sie immer gut: WERTGARANTIE bietet Ihnen eine Fahrradversicherung, die den Verlust Ihres Zweirads schnell, sicher und unkompliziert ausgleicht.
Natürlich kommt die WERTGARANTIE auch für alle Reparaturkosten auf, die durch Unfälle, Stürze oder Pannen an Ihrem Fahrrad entstehen. Und mit der Neukaufbeteiligung lassen sie Fahrradbesitzer auch bei einem Totalschaden nicht im Regen stehen: Wenn eine Reparatur nicht mehr sinnvoll erscheint, beteiligt sich die WERTGARANTIE am Kauf eines neuen Rades. Bei Schadenfreiheit steigt die Neukaufbeteiligung (150 Euro ab dem ersten Tag) pro Jahr weiter an.
Schützen Sie Ihr neues E-Bike und wählen Sie ganz bequem im Bestellprozess den WERTGARANTIE Komplettschutz aus.

Mehr Informationen zum Fahrrad- und E-Bike-Schutz
Widerrufsbelehrung Wertgarantie Produktinformationsblatt/Allgemeine Versicherungsbedingungen Fahrrad Produktinformationsblatt/Allgemeine Versicherungsbedingungen E-Bike

×
Ich bestätige, dass ich mit der Geltung der Versicherungsdokumente (Produktinformationsblatt, Allgemeine Versicherungsbedingungen, Widerrufsbelehrung) zum WERTGARANTIE Komplettschutz einverstanden bin. Voraussetzung für die Wertgarantie-Versicherung ist der Besitz eines sicheren Marken-Schlosses im Wert von mindestens 49€.
Hiermit bestätige ich, dass ich ein entsprechendes Fahrradschloss besitze.

Produktinformationsblatt/Allgemeine Versicherungsbedingungen Fahrrad Produktinformationsblatt/Allgemeine Versicherungsbedingungen E-Bike Widerrufsbelehrung Wertgarantie

Schließen
Schneller Versand
Kauf auf Rechnung
Kostenlose Rücksendung
Onlineshop 0431 - 64 732 688 (Mo - Fr 9-17 Uhr)

Überstandshöhe

Überstandshöhe

Richtwerte der Fahrradtypen

Ein Rennrad erfordert aufgrund der Rahmengeometrie, ein sehr langes und entsprechend hohes Oberrohr. Hier liegt der Richtwert bei 5cm.

Das Trekkingrad erfreut sich einer sehr breiten Nutzung und ist ebenso breit aufgestellt. Aufgrund des weiten Einsatzgebiets des Trekkingrads liegt der Richtwert für den Zwischenraum hier bei 7,5cm.

Beim Mountainbike ist eine noch deutlich höhere Überstandshöhe empfehlenswert. Gerade im Gelände ist die Wahrscheinlichkeit am größten, dass man schnell absteigen muss oder vom Sattel herunterrutscht. Der Abstand zwischen Schritt und Oberrohr sollte hier bei mindestens 10cm liegen. Je nach Einsatzgebiet des MTB variiert aber auch der Richtwert. Dabei sollten die 10cm Richtwert nicht unterschritten werden.