Schneller Versand
Kostenlose Rücksendung
Onlineshop 0431 - 64 732 688 (Mo-Fr 09-17 Uhr)

Motoren

Ebenso wie bei den Akkus, gibt es auch bei der Motorenauswahl feine, aber wichtige Unterschiede. Die Marktführer wie Bosch, Yamaha und Shimano profitieren von langjähriger Forschung und Entwicklung. Die unterschiedlichen Antriebssysteme haben verschiedene Stärken und Schwächen, die im Folgenden erläutert werden:

Motorposition

Der Motor kann an drei verschiedenen Positionen am Fahrrad verbaut werden. Hier unterscheidet man zwischen Heckmotor, Mittelmotor und Frontmotor.

Motorpositionen

Heckmotor

Der Heckmotor wurde häufig in der Vergangenheit bei S-Pedelecs verbaut. Die Kraftübertragung erfolgt unmittelbar auf das Hinterrad. Der Verschleiß von Antriebselementen verringert sich dadurch gegenüber dem Antrieb durch Mittelmotoren. Dass Ersatzritzel schwer erhältlich und teuer sind, schränkt diesen Vorteil ein.
Ein weiterer Vorteil ergibt sich durch den hinten liegenden Schwerpunkt. Fahrer- und Motorgewicht auf dem Heck verbessern die Traktion. Besonders beim Fahren bergauf ist es also praktisch, den elektrischen Schub von hinten zu bekommen.
Der Nachteil des Heckmotors liegt ebenso wie beim Frontmotor in den langen Kabelwegen. Ein Ausbau des Rades, z.B. bei einem Plattfuß, ist aufwendig. Die Verwendung einer Nabenschaltung ist bei Montage eines Motors am Heck ausgeschlossen.
Ein weiterer Nachteil liegt im Gewicht. Denn bei einer Fahrt ohne Akku muss deutlich mehr Energie aufgewendet werden, da der Heckmotor über vier Kilogramm schwer sein kann.

Mittelmotor

Die häufigste Motorposition ist am Tretlager und wird als Mittelmotor bezeichnet. Der Mittelmotor ist die Allzweckwaffe der Motorpositionen, denn er bietet die meisten Vorteile. Sie können frei entscheiden zwischen Ketten- oder Nabenschaltung. Der an der Kurbel verbaute Motor ermöglicht einen direkten Kraftschluss, was einen hohen Wirkungsgrad zur Folge hat. Anders gesagt: Diese Antriebstechnik ist die effizienteste. Zusätzlich ist der Lauf auch ohne Unterstützung besonders leichtgängig. Wenn Sie den Akku zu Hause lassen, ist das Fahrverhalten des E-Bikes kaum von dem eines normalen Fahrrades zu unterscheiden.
Bei einem Mittelmotor sind keine langen Kabel verlegt, da der Akku nah am Motor platziert ist. Der Schwerpunkt liegt durch Motor- und Akkuposition tief und mittig. So ist ein stabiles und sicheres Fahrverhalten garantiert.

Frontmotor

Durch die Montage anstelle der Vorderradnabe kann beim Einbau von Frontmotoren der „übliche“ Fahrradrahmen genutzt werden. Aus diesem Grund sind Pedelecs mit Frontantrieb kostengünstiger. Diese Antriebsvariante bringt jedoch viele Nachteile mit sich. Ein Nabendynamo lässt sich nicht montieren, da der Motor an dessen Stelle platziert ist. Vom Motor bis zum Akku müssen lange Kabel verlegt werden. Auf die Dauer werden die Kabel durch das Lenken und andere Einflüsse in Mitleidenschaft gezogen.
Die Gewichtsverteilung kann dazu beitragen, dass bei nassem und rutschigem Untergrund das Vorderrad durchdreht. Demzufolge ist der Frontmotor in Fachmärkten kaum präsent.


BOSCH Active Line

Bosch Active Line

Der BOSCH Active Line ist nicht nur geräuscharm und komfortabel abgestimmt, sodass er ein angenehmes Fahrgefühl vermittelt. Er kann sowohl bei Kettenschaltung als auch bei Nabenschaltung eingesetzt werden. Ebenso funktioniert der Antrieb mit und ohne Rücktrittbremse am Pedelec.
Die 40 Nm maximales Drehmoment unterstützen harmonisch bei der Beschleunigung. Das intelligente 3-Sensoren-Konzept misst bis zu 1000 Mal pro Sekunde. So wird die Leistung optimal dosiert. Sie erreichen die Endgeschwindigkeit von 25 km/h mit geringem Aufwand. Auf befestigten Straßen oder Radwegen genießen Sie mit dem BOSCH Active Antrieb Ihre Alltagsausflüge unbeschwert.
Der BOSCH Active Line ist der leiseste Motor aller Boschantriebe. Nebengeräusche werden minimiert. Das innovative Antriebskonzept wiegt nur 2,9 kg und ist 25% kleiner als sein Vorgänger. So ist eine verbesserte Integration in den Fahrradrahmen möglich. Einem sanften Dahingleiten durch die Stadt und übers Land steht also nichts im Wege.
Die BOSCH Active Line ist mit allen PowerPacks (300 Wh, 400 Wh, 500 Wh und Dual Battery) kompatibel. Je nach Wahl des Akkus hat Ihr Pedelec eine maximale Reichweite von 50 - 180 km. Der Motor ist mit den Displays Purion, Intuvia und Nyon kombinierbar.

BOSCH Active Line Plus

Bosch Active Line Plus

Der Active Line Plus Motor ist der ideale Motor für effektive und elegante Fortbewegung mit einem Pedelec. Er basiert auf dem BOSCH Active Line Motor in der Grundausstattung. Allerdings liegt sein maximales Drehmoment mit 50 Nm rund 10 Nm höher. Die Plus-Version bringt schmale 3,2 kg auf die Waage.

BOSCH Performance Line Cruise

Bosch Performance Line Cruise

Mit einem maximalen Drehmoment von 63 Nm (bei Kettenschaltung) und 50 Nm (bei Nabenschaltung) ist der Performance Antrieb die kräftige Unterstützung für anspruchsvolle E-Biker. Die Power des starken Motors sorgt für entspanntes Anfahren und zügiges Erreichen der Endgeschwindigkeit von 25 km/h.
Die Präzise Motorsteuerung senkt den Verschleiß und Fehlbelastungen. Kettenabwürfe werden durch einen kontrollierten und zuverlässigen Kettenlauf vermieden.
In der Gewichtsklasse unter 4,0 kg bietet der BOSCH Performance Line starke Leistung in vier wählbaren Fahrmodi. Der Motor ist mit den Displays Nyon und Intuvia kombinierbar.

BOSCH Performance Line CX

Bosch Performance Line CX

Der Performance Line CX ist mit kräftigen 75 Nm der leistungsstärkste Motor aus dem Hause BOSCH. Mit dieser Power ist das alpine Gelände das optimale Einsatzgebiet. Hier kann der Motor die 300% Antriebsunterstützung komplett entfalten. Und das ganze bei einem Gewicht unter 4,0 kg.

Durch seine ultimativ starke Unterstützung wird das Anfahren am Berg zur Nebensache. Bestimmen Sie mit den vier Fahrmodi (Turbo, Sport/ eMTB, Tour und Eco) Ihre Trainingsintensität selbst.
Der spezielle eMTB-Modus macht ein Wechsel der Fahrmodi überflüssig. Intelligente Sensortechnik erkennt den anliegenden Pedaldruck und steuert die nötige Unterstützung zu. Die Traktion des BOSCH Performance CX ist speziell für ruppiges Gelände perfektioniert. Erleben Sie sportlich explosives Beschleunigen egal ob auf Straße oder Trail. Der Bordcomputer Nyon ist die beste Wahl für den Performance Line CX.

SyncDrive powered by Yamaha

In enger Zusammenarbeit mit der Firma Yamaha passt Giant die Software des PW-X Motors individuell auf die eigenen Bedürfnisse an und entwickelt die Technik weiter. So entsteht der Giant SyncDrive.
Mit einer Leistung von kräftigen 80 Nm bei 250 Watt und dem Gewicht von 3,1 kg ist er ein besonders effizienter Antrieb. Zudem ist er der leichteste Motor in der Leistungsklasse der Sportmotoren. Die 5 Modi unterteilen sich in den Eco, Basic, Active, Sport Modus sowie Power.
Die vier ersten Modi beschleunigen das E-Bike mit 70 Nm Drehmoment. Der Antrieb verstärkt Ihre Trittkraft im Modus Eco um 100%, Basic um 175%, Active um 250% und Sport um 300%. Der Power Modus leistet 360% Motorunterstützung. Das heißt, dass der Motor die Pedalkraft des Fahrers um das 3,6-fache steigert.

Die Giant SyncDrive Antriebe

Die auf dem PW-X Motor basierenden Giant SyncDrive Motoren unterteilen sich in den SyncDrive Life, SyncDrive Sport und den SyncDrive Pro. Die Varianten Sport und Pro finden in unserer Auswahl von sportlichen E-Mountainbikes Anwendung.

SyncDrive Sport S5

Giant SyncDrive Sport

Leistungsdaten:

  • 250 Watt Leistungsunterstützung
  • 80 Nm max. Drehmoment
  • Unterstützung bis 25 km/h
  • 5 Modi (Eco 50%, Eco+ 100%, Normal 175%, Sport 250%, Sport+ 350%)
  • 3,48 kg

Der Giant Syndrive Sport 2019 kommt mit 5 Fahrmodi und 80Nm. Diese heißen in aufsteigender Reihenfolge Eco, Eco+, Normal, Sport und Sport+. Die Modi verstärken Ihre Pedalkraft um die jeweiligen Prozente. Vom sparsamsten Eco Modus mit 50% bis hin zum stärksten Modus mit zusätzlichen 350%. Dieser Antrieb eignet sich für ambitionierte E-Biker, die ihr Pedelec als Allzweckwaffe einsetzen wollen. Besonders praktisch ist, dass auch bei niedrigeren Geschwindigkeiten die volle Leistung bereitgestellt wird. Das Resultat ist eine kraftvolle und gleichmäßige Unterstützung in jeder Fahrsituation

SyncDrive Pro S5

Giant SyncDrive Pro

Leistungsdaten:

  • 250 Watt Leistungsunterstützung
  • 80 Nm max. Drehmoment
  • Unterstützung bis 25 km/h
  • 5 Modi (Eco 100%, Basic 175%, Active 250%, Sport 300% und Power 360%)
  • 3,1 kg
Der SyncDrive Pro baut wie alle Syncdrive-Modelle auf dem Yamaha Mittelmotor auf. Durch die hauseigene Software „S5“ erhöht Giant jedoch signifikant die Leistung. Wie alle anderen Syncdrive-Antriebe mit S5-Software verfügt auch der Pro über 5 Fahrstufen (100 – 360%). Die reaktionsschnelle Sensorik sorgt für eine sofort einsetzende Unterstützung nach nur wenigen Millisekunden. Der Motor ist mit den EnergyPaks 300, 400 und 500 Wh kompatibel. Er ist der kleinste, leichteste und zugleich leistungsstärkste Sportmotor für Performance E-Bikes.

SyncDrive Life S5

Giant SyncDrive Pro

Leistungsdaten:

  • 250 Watt Leistungsunterstützung
  • 60 Nm max. Drehmoment
  • Unterstützung bis 25km/h
  • 5 Modi (Eco 50%, Eco+ 100%, Normal 150%, Sport 200%, Sport+ 300%)
  • 3.48 kg

SyncDrive Life ermöglicht Ihnen ein komfortables und freies Fahrvergnügen und liefert ein Drehmoment von maximal 60 Nm bei bewährter Leistung und Zuverlässigkeit. Der SyncDrive Life Motor ist perfekt für E-Bikes mit niedrigem Einstiegsrahmen. Dieser kompakte Mittelantriebsmotor verbessert die Gewichtsverteilung, was das E-Bike stabiler und ausgewogener macht. Die zentrale Position des Motors führt zu einer ausgewogenen Verteilung des Gewichts während der Fahrt oder im Stand.

Weitere Vorteile des Giant SyncDrive Antriebs

Die SyncDrive Motoren werden von Giant in enger Zusammenarbeit mit Yamaha ausschließlich für Giant E-Bikes/Pedelecs entwickelt. Das hat den Vorteil, dass die Software perfekt auf die eigenen Bikes abgestimmt ist. Folgende Features treiben die Motoren zu Höchstleistungen:

Giant PedalPlus 4-Sensor-Technologie
Die Giant Motoren verfügen über eine extrem genaue Sensorik. Die Software gleicht Messwerte der Geschwindigkeit und des Drehmoments mit denen der Motor- und Pedalrotation ab. So genießt der Fahrer eine optimale Unterstützung auch im hohen Trittfrequenzbereich.

RideControl Charge
Das Display des RideControl Charge zeigt Ihnen die gewählte Motor-Unterstützung, Geschwindigkeit, Gesamtdistanz und die Kapazität des Akkus an. Der ergonomisch geformte Remote-Controller ist direkt am Griff montiert. Er ermöglicht schnelles und einfaches Einstellen der Unterstützung. Aufladen lässt sich das RideControl Charge Display via USB. Die Walk-Assistent-Funktion macht das Schieben jetzt noch einfacher.

Ridecontrol Evo Display
Mit dem RideControl Evo Display haben Sie immer den aktuellsten überblick über die Restreichweite des EnergyPaks. Das Design ist edel und aufgeräumt. Dank innovativem Aluminium-Gehäuse ist das Display auch auf ruppigen Abfahrten erschütterungsfest und robust.
Via Bluetooth kann der Fachhandel das SyncDrive System schnell und unkompliziert aktualisieren. Ihre Software bleibt also immer auf dem aktuellsten Stand. Außerdem verfügt das Evo Display über eine USB-Schnittstelle, mit der sich Smartphones aufladen lassen. Für Apps oder Navigation lässt sich das Display als Second-Screen nutzen.

Shimano Steps City E6000

Shimano Steps City

Die Shimano Steps Antriebsreihe harmoniert perfekt mit den hauseigenen Shimanokomponenten, die schon lange so gut wie an jedem Rad zu finden sind. Wer eine elektrische Di2 Schaltung wünscht, kombiniert diese am besten mit dem Shimano Steps Antrieb. Vollautomatisch und intelligent über die Trittfrequenz regelt der Motor bei Bedarf Unterstützung und Gänge.
Die Shimano Steps Linie des weltweit bekannten Herstellers für Fahrradkomponenten umfasst drei Antriebssysteme. Sie unterteilt sich in: City E6000, Trekking E6000 und MTB E8000. Besonders im Cityrad Bereich kann der Steps seine Stärken ausspielen.
In unserem Sortiment bietet wir Ihnen die City Variante an, welche folgende Daten aufweist: 250 W, 50 Nm, bis zu 25 km/h, 3,2 kg und drei Unterstützungsmodi (Eco, Normal und High). Im Eco Modus ist das Drehmoment bei 30, im Normal Modus bei 40 und im High bei 50Nm. Das entspricht einer Fahrunterstützung von 70%, 150% und 230%.
Der Shimano Steps City E6000 überzeugt besonders durch sein sanftes und harmonisches Fahrverhalten. Und mit 418 Wh und 504 Wh stellt Shimano auch zwei Akkus mit ausreichender Kapazität zur Verfügung.

Start Modus
Durch die Kombination der Di2 Schaltung mit dem Steps-Motor schaltet der Start-Modus automatisch in einen niedrigen Gang, wenn sie anhalten. Das erleichtert das Anfahren ungemein.

Automatische Schaltoption
Auch während Ihrer Tour müssen Sie sich dank der Di2-Technik nicht um das Wechseln der Gänge kümmern! Basierend auf Ihrer Trittfrequenz und Geschwindigkeit, wird automatisch in den idealen Gang geschaltet.

Rücktritt
Der Shimano Steps City ist sowohl mit Freilauf als auch mit Rücktrittbremse erhältlich!

Akku
Shimano bietet hochwertige Lithium-Ionen-Akkus an, die laut Herstellerangabe bis zu 1000 volle Ladezyklen ohne nennenswerten Leistungsverlust erreichen. Reichweiten von bis zu 150 km sollen unter optimalen Bedingungen möglich sein.